🚧🛑......+++ Ein ganz spezielles Geschenk an uns und unsere interessierten Leser von NSR Stadtradio. Unser neues Design,was sie hoffentlich auch so ansprechend finden wie wir es tun!!! +++.....🛑🚧

Dezember 5, 2020

NSR Stadtradio

Unser Radio für eure Ohren

Großbrand wütet im Industriegebiet Echternach

Listen to this article
Foto : Twitter

ECHTERNACH – Am Dienstagnachmittag erreichen uns zahlreiche Bilder von Leser-Reportern. Nach einer Explosion ist in einer Firma ein Feuer ausgebrochen.

Im Echternacher Industriegebiet ist am Dienstag nach einer Explosion ein Feuer ausgebrochen. Gegen 12.30 Uhr gingen die ersten Bilder in der Redaktion von L’essentiel ein. Darauf ist eine hohe Rauchsäule zu sehen.

Gegen 13 Uhr bestätigte das CGDIS, dass zahlreiche Einheiten bei der betroffenen Firma Euro-Composites vor Ort sind. Wie Cedric Gantzer, Sprecher des großherzoglichen Feuerwehrverbandes, gegenüber L’essentiel erklärt, sei der Krisenstab aktiviert worden. Verletzte habe es nicht gegeben. Zurzeit ist die Evakuierung des Betriebes im Gang. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter und verarbeitet Verbundwerkstoffe für den industriellen Bereich.

Drohnen und 80 Feuerwehrleute im Einsatz

«Wir bereiten uns auf einen längeren Einsatz vor. Zurzeit bekämpfen etwa 80 Feuerwehrleute den Brand», sagt Gantzer. Durch den Einsatz von Drohnen machen sich die Einsatzkräfte zurzeit ein Bild von der Lage. Auch für die Feuerwehrleute ist medizinisches Personal für Notfälle vor Ort. Messtechniker sind damit beschäftigt, den Rauch, der Richtung Deutschland zieht, auf gesundheitsschädliche Stoffe zu analysieren. Auch für die Region Trier-Saarburg wurde eine Warnung ausgegeben.
Zunächst bekämpfte die werkseigene Feuerwehr den Brand, musste aufgrund der schnellen Ausbreitung jedoch das CGDIS alarmieren. In der Firma ist ein Kunstharze in Brand geraten, das in der Raumfahrttechnik genutzt wird. Dieses ist eigentlich dafür bekannt, schwer entflammbar zu sein. Wie ein L’essentiel-Reporter, der vor Ort ist, berichtet, konnte die Feuerwehr gegen 14.40 Uhr das Feuer eindämmen. Die Halle steht jedoch in Vollbrand.
Die Echternacher Bevölkerung wurde aufgerufen, die Zufahrtswege für die Feuerwehr und die Rettungsdienste freizumachen. Außerdem sind Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Bereits vor vier Jahren bei der Firma ein Feuer ausgebrochen. Zur Herstellung bestimmter Stoffe müssen Öle auf eine Temperatur von 600 Grad erhitzt erhitzt werden.

 

Die NSR Media Group ist offizielles Fördermitglied vom Fernfahrer Nothilfe Service e.V. sowie von Trucker & Friends e.V

StadtBranche.de Medienbranche Bremen
× Willkommen bei der NSR . Drück mich für Kontakt!!