🚧🛑......+++ Heute um 00:00 Uhr stellen wir euch die neuste Scheibe von Eko-Fresh zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Ein wichtiges Thema, das uns alle angeht, denn jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und / oder psychischer Gewalt betroffen. +++.....🛑🚧

Listen to this article
Foto : Polizei

Zwei Insassen sind aus dem Bezirkskrankenhaus in Günzburg geflüchtet. Die Polizei hat die beiden Männer zur Fahndung ausgerufen.

Update vom 24. September 2019:

Die Polizei in Bayern sucht weiter nach zwei aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg ausgebrochenen Forensik-Insassen.

Zuletzt wurden die 23 und 28 Jahre alten Männer am Montagnachmittag im Gewerbegebiet Scheppach Nord-West gesehen, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte. Es gebe keine Hinweise, dass sie bewaffnet sind. Die Polizei rät trotzdem, nicht an sie heranzutreten.

Zwei Insassen aus der Forensik geflohen – Polizei fahndet mit Hochdruck

Erstmeldung vom 23. September 2019:

Günzburg – Zwei Insassen sind aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg geflohen. In der Nacht zum Montag bedrohte einer der beiden Männer eine Mitarbeiterin des Krankenhauses mit einem selbst gebauten spitzen Gegenstand, wie die Polizei mitteilte.

Günzburg: Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflüchtet – Männer bedrohten Angestellte

Sie zwangen sie, die Türen zu öffnen. Genauere Angaben zu dem Gegenstand konnten die Beamten zunächst nicht machen. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt.

Nach den beiden Männern jetzt wird gefahndet. Sie waren unter anderem wegen Diebstahls mit dem Gesetz in Konflikt geraten und wurden wegen Suchterkrankungen in der Klinik behandelt.

Fahndung: Insassen fliehen aus Bezirkskrankenhaus Günzburg – Männer kamen mit Gesetz in Konflikt

äterbeschreibung Alexander Günter (28 Jahre):

  • normale Statur
  • hellbraune Haare
  • 170 cm groß
  • trägt weiße Sportjacke und weiße Hose

Täterbeschreibung Ruslan-Oleksandr Tsopa (23 Jahre):

  • 175 cm groß
  • dickliche Statur
  • kurze, dunkle Haare
  • komplett dunkel bekleidet

Schreibe einen Kommentar

Die NSR Media Group ist offizielles Fördermitglied vom Fernfahrer Nothilfe Service e.V. sowie von Trucker & Friends e.V