Listen to this article

Originalmeldung der Polizei Wanne Eickel
Am 29. Mai (Freitag), gegen 20.50 Uhr, wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Wanne-Eickel zu einer häuslichen Gewalt in einem Mehrfamilienhaus an der Lindenstraße gerufen.
Kurz nach dem Eintreffen der beiden Polizeibeamten kam es vor dem Haus zu Widerstandshandlungen. Diese gingen von einem Mann sowie einer Frau aus und machten das sofortige Hinzuziehen von Verstärkungskräften erforderlich. Es kam zur Anwendung von körperlicher Gewalt sowie des Einsatzes von Pfefferspray und des Schlagstocks.
Die Beamten nahmen die beiden Herner, die eine ärztliche Untersuchung ablehnten, zwecks Sachverhaltsabklärung und Anzeigenerstattung mit zur Wache. Danach wurden sie wieder entlassen. Die Angaben zu einer häuslichen Gewalt haben sich nicht bestätigt.
Im Netz sind Videosequenzen von diesem Polizeieinsatz aufgetaucht, die in den sozialen Netzwerken diskutiert und kommentiert werden.
Die intensive polizeiliche Nachbereitung des Einsatzes dauert zurzeit noch an.
Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/
 
 
Dieses wurde uns aus einer Facebook Quelle zugespielt und so geht es nun auch nicht !
Zitat vom Augenzeugen der dieses Video aufgenommen hat
Schöne grüsse an Herr Reul
Ort
Wanne eickel
Ein harmlosen Mann zu schlagen mit Knüppel und seine Schwester anzugreifen und dann noch Pfefferaspray zu sprühen in Richtung beide Personen unglaublich,obwohl sich niemand gewehrt hat
Von wegen Freund & Helfer
Da lachen ja die Hühner


Avatar

Von Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.