Listen to this article

Copyright : Nikolaj Georgiew

Bereits mit ihrem Debütalbum “Wunschlos glücklich” setzte Sonia Liebing als Newcomerin Maßstäbe. Mit ihrem neuen Album “Absolut” übertrifft die Powerfrau des deutschen Schlagers sich selbst und liefert ein Schlager-Album der Extra-Klasse. Der Albumtitel “Absolut” ist kein Zufall, so erlebt man Sonia Liebing auf diesem Album sehr persönlich mit Geschichten aus ihrem Leben, aus ihrem Alltag. Nahbar, nachdenklich, fröhlich, mutig, frech und offen — so wie die Künstlerin selbst auch ist. 14 Titel, modern und mit einer lässigen Leichtigkeit, ein rundum stimmiges Album, welches vor allem eines macht — Lust darauf, es immer wieder anzuhören.

 

 

Sonia Liebing ist bereits auf den ersten Blick eine so eindrucksvolle Erscheinung, dass man die Sängerin danach nur schwer vergessen kann: die 30-jährige Kölnerin sieht aus wie ein Model, ist fitter als die meisten Fitnesstrainer und hat das starke Herz einer zweifachen Mutter. Doch Sonia ist eben auch 3.000% Schlager und lebt und liebt diese Musik so sehr, dass bereits ihr Debütalbum „Wunschlos glücklich“ neue Maßstäbe für Newcomer in der Branche setzte. Den Titel „Shootingstar des Deutschen Schlagers“ hat sich die Sängerin durch ihre großen Erfolge im letzten Jahr erarbeitet: mit einer Album Platzierung auf Platz 28 der TOP 100 Album Charts, und mehr als 15 Millionen YouTube Klicks, davon allein 4,6 Millionen für ihre Single „Tu nicht so“. Dazu begeisterte Sonia noch deutschlandweit die größten Hallen mit sensationellen Live-Auftritten u.a.  bei der „Schlagernacht des Jahres“-Tour.

Nach dem Erfolgsduett „Du hast mich einmal zu oft angesehen“ mit der Schlagerlegende Bernhard Brink und dem diesjährigen Duett mit DJ Herzbeat „Maybe“, das bereits drei Wochen ununterbrochen an der Spitze der Airplay Charts stand, hat das warten jetzt ein Ende. Nun endlich gibt es die neue Single „Ich will mit dir (nicht nur reden)“, die noch mehr Lust auf Sonias kommendes zweites Album „Absolut“ macht, welches am 18. September erscheinen wird. Eine freche und eingängige up-tempo Nummer, die bereits nach dem ersten Hören im Ohr und im Herz hängen bleibt und direkt sonnige Laune verbreitet. Eben genau wie die Sängerin selbst.

Sonia beschreibt darin ein weit verbreitetes emotionales Chaos: den Zustand, wenn die Gefühle einfach ein Ticken zu stark sind, die Anziehung einfach zu mächtig, um sich zu widersetzen. Vielleicht muss man manchmal einfach tun, was man fühlt – auch wenn es vielleicht falsch ist? „Nein schau nicht dauernd her. Ich will stark sein. Nein es fällt unheimlich schwer weg zu sehn. Nein das geht nicht. Nein ich darf nicht.“ beschreibt Sonia diese Zerrissenheit in dem Song. Anziehung folgt leider keinen Gesetzen, was also machen, wenn sie nicht mehr zu bremsen ist? Dazu sagt Sonia: „Ich möchte auf keinen Fall vermitteln, dass die Leute fremdgehen sollen – aber es gibt eben solche Themen und viele Menschen, die sowas durchmachen und eben diesen Fehler begehen. Aber Fehler sind schließlich menschlich.“ Entwaffnend ehrlich wie sie ist, nimmt Sonia sich eben vieler verschiedener Themen an. Eben auch denen, die polarisieren können. Aber immer wie es für Sonia typisch ist, natürlich mit 100% Sonia, 100% Gefühl und 100% Partystimmung.

https://www.instagram.com/sonia.liebing.official/
https://www.universal-music.de/sonia-liebing

Avatar

Von Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.