🚧🛑......+++ Immer aktuell und frisch auf eurem Monitor +++.....🛑🚧

Listen to this article

 

Foto :Polizei

 
Bremerhaven (ots)
Am Nachmittag des 01.07.2019 kam Überseehafengebiet zu einem schweren Verkehrsunfall, der in der Folge auch erhebliche Auswirkungen auf den Schienenverkehr hatte. Gegen 17.00 Uhr kam ein Sattelzug vom Container-Terminal 4 und befuhr die Zuwegung in Richtung Senator-Borttscheller-Straße. An der Einmündung achtete der Fahrer nicht ausreichend auf einen vorfahrtsberechtigten Kollegen, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem mit seinem Sattelzug die Senator-Borttscheller-Straße in südlicher Richtung befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zu einer heftigen Kollision der schweren Fahrzeuge, bei der Sachschaden von ca. 70.000 Euro entstand. Während der Verursacher hier zum Stillstand kam, verlor der Geschädigte die Kontrolle über seinen Container-Zug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Es kam zu einer weiteren Kollision mit 2 großen Schaltkästen am Fahrbahnrand und einem Lichtmast. Der Verursacher (21) wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und vorsichtshalber mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Geschädigte (61) blieb unverletzt. Die nicht mehr fahrbereiten LKW mussten von der Unfallstelle geborgen werden. Die Fahrbahn wurde von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt. Dabei kam es zu Behinderungen.
In der Folge musste an den schwer beschädigten Schaltkästen/Umspannverteiler der Strom unterbrochen werden. Dadurch war das angrenzende Gebäude stromlos. Dieser Umstand führte zu erheblichen Schwierigkeiten bei dem DB Rangier-Service, die nun keine Güterzüge mehr disponieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Die NSR Media Group ist offizielles Fördermitglied vom Fernfahrer Nothilfe Service e.V. sowie von Trucker & Friends e.V