Player im Seperaten Fenster öffnen!

🚧🛑......+++***** ***** +++ .....🛑🚧

Listen to this article

Für viele Festival-Fans und Veranstalter war es ein Schock: In diesem Sommer müssen wegen der Corona-Pandemie alle Musikfestivals ausfallen. Doch die Kulturszene bietet zahlreiche kreative Alternativen. Diese Vielfalt zeigt der NDR mit einem Aktionstag „Kultur trotz Corona – Der Festivalsommer“ am Sonnabend, 20. Juni, und setzt damit in der Coronazeit sein Engagement für Kunst und Kultur im Norden fort.

Joachim Knuth, NDR Intendant: „Die Menschen im Norden müssen in diesem Sommer auf viele beliebte Festivals und Konzerte verzichten. Mit dem Thementag bauen wir in unseren Programmen eine Brücke zu den zahlreichen Veranstaltern, die mit großer Kreativität und Leidenschaft alternative Festival-Angebote entwickelt haben. Der NDR engagiert sich seit Beginn der Krise in vielfältiger Weise für die Kulturschaffenden in unserer Region und wir werden dies auch weiterhin tun.“

Das NDR Fernsehen lässt mit der Sendung „Kultur trotz Corona – Dein Festival“ Festival-Stimmung aufkommen und präsentiert ab 23.15 Uhr die Stars von ausgewählten Festivals und die schönsten Momente aus den vergangenen Jahren. Von Rock bis Jazz, von Elektro bis Klassik. Mit dabei sind unter anderem Bosse, die Leoniden, der Schauspieler und Musiker Lars Eidinger, die österreichische Band Bilderbuch, der Star-DJ Armin van Buuren und die NDR Radiophilharmonie. Teile der Produktion entstanden gemeinsam mit ARTE.

„Hallo Niedersachsen“ berichtet am Abend des Thementages ab 19.30 Uhr über das Konzert „In Love with Musical“ in der historischen Töpferei Niehenke in Hasbergen. Aus der Idee des Osnabrücker Kulturjournalisten Dominik Lapp, ein Musical-Konzert ohne Publikum im Internet zu zeigen, ist eine schon jetzt erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne geworden. Mit dem Erlös von bislang mehr als 13.000 Euro werden die mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler unterstützt.

Das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen wird zum Aktionstag „Kultur trotz Corona – Der Festivalsommer“ bereits am Donnerstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr, einen Beitrag zum Festival „Einer kommt alle machen mit“ senden. Stefan Gwildis, Bernd Begemann, Johannes Oerding, Anna Depenbusch, Kirsten Boie, Peter Lohmeyer, Rolf Zuckowski … die Liste der Künstlerinnen und Künstler, die sich für die große Gala in der Elbphilharmonie angemeldet haben, um die Helferinnen und Helfer in der Krise zu unterstützen, ist lang. Die Veranstaltung wird am selben Abend auf www.NDR.de gestreamt.

Auch die Radioprogramme des NDR unterstützen den Thementag mit aktueller Berichterstattung und musikalischen Akzentsetzungen. NDR Kultur richtet ab 20.00 Uhr den Blick nach Ostfriesland. Die Festivalmacherinnen und -macher der „Gezeitenkonzerte“ haben trotz Absage unter dem Motto „Gezeiten extra“ besondere Formate entwickelt. NDR Kultur sendet ein Konzert mit der Klarinettistin Sharon Kam sowie Amaury Coeytaux und Ulrike-Anima Mathé (Violine), Volker Jacobsen (Viola) und Gustav Rivinius (Violoncello) – eine Aufzeichnung aus der Georgskirche Weener vom 11. Juni 2020.

NDR Info wird im Tagesprogramm über das digitale „Hurricane“-Festival berichten. Am Abend werden ab 20.15 Uhr Konzerte vom Elbjazz Festival gesendet. Los geht es mit „In Memoriam Wolfgang Schlüter“ (2019). Um 22.05 Uhr folgt ein Konzert mit dem Trompeter Ibrahim Maalouf (2017). „Nachtclub in Concert“ heißt es ab 23.05 Uhr mit Paul Baskerville am Mikrophon und Konzerten des A Summer’s Tale Festival mit: The Charlatans (2019), Editors (2018) und PJ Harvey (2017).

NDR 2 begleitet den Thementag u. a. mit Ausschnitten des virtuellen „Hurricane“-Festivals.

N-JOY beteiligt sich mit der Aktion „Five Live“ an dem Aktionstag. Das jüngste Programm des NDR holt fünf norddeutsche Musicacts auf die Bühne, die sich vorab für diese digitalen Konzerte bewerben konnten. Zudem wird das ebenfalls digitale „Hurricane“-Festival mit redaktioneller Berichterstattung im Radio und online begleitet.

Auch die Landesprogramme des NDR, NDR 1 Niedersachen, NDR 1 Welle Nord, NDR 1 Radio MV und NDR 90,3 thematisieren den Programmschwerpunkt „Kultur trotz Corona – Der Festivalsommer“ im Radio. NDR 1 Radio MV zeigt von 8.00 bis 18.00 Uhr, wie Festivals in Mecklenburg-Vorpommern ihr Publikum trotz Corona erreichen.

In Kooperation mit ARTE Concert widmet sich NDR.de ganz der Alternative zum abgesagten „Hurricane“-Festival. Von Freitag, 19. Juni, bis Sonntag, 21. Juni, jeweils von 14.00 Uhr bis ca. Mitternacht steht das „Virtual Hurricane 2020“ bei NDR.de/hurricane im Mittelpunkt der Berichterstattung. Die Festivalmacher haben sich aber etwas Besonderes ausgedacht. Bosse, Porki von Deichkind, Elton, Jen Bender von Großstadtgeflüster, das #HurricaneSwimTeam und die Band Leoniden haben sich für einen Tag am Original-Festivalplatz im norddeutschen Scheeßel getroffen – mit viel Musik, und viel Abstand.

Über den Aktionstag hinaus bildet der NDR die Festivalsaison bis in den September hinein virtuell auf www.NDR.de ab: https://www.ndr.de/kulturtrotzcorona

Termin: Sonnabend, 20. Juni 2020

Schreibe einen Kommentar

🚧🛑......+++ Ole Party - Termine 2021 ****05 Juni 2021 Oberhausen Ole ****26 Juni 2021 Cloppenburg Ole **** 03 Juli 2021 Mönchengladbach Ole **** 10 Juli 2021 Münster Ole **** 31 Juli Regensburg Ole **** 07 August 2021 Dortmund Ole **** 21 August Bremen Ole , weitere folgen ***** +++ .....🛑🚧