Listen to this article

Bremerhaven (ots)
Mitten auf der Straße Twischlehe fanden Polizeibeamte in der Nacht zum Dienstag einen hilflosen Igel, der mit einem Plastikbecher kämpfte. Die Polizisten konnten den kleinen Kerl aus seiner misslichen Lage befreien. Gegen 0.40 Uhr krabbelte das kleine Stacheltier mitten auf der Fahrbahn. Es hatte sich in einem Milch-Shake-Becher (Geschmacksrichtung Banane) verfangen, der offenbar achtlos weggeworfen wurde. Er bekam seinen Kopf nicht mehr heraus und war damit dem Straßenverkehr ausgeliefert. Die Polizeibeamten befreiten den Knirps vom Becher und brachten ihn in ein sicheres Gelände im Grünen. Igel, die aus dem Winterschlaf erwacht sind, suchen jetzt nach Nahrung. Einfach weggeworfene Dosen, Becher und Verpackungen können für sie dann zur tödlichen Falle werden. Darum die Bitte im Sinne der Tiere: Müll immer in die Abfallbehälter werfen! Igel sind Wildtiere und eine besonders geschützte Tierart nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Sie dürfen nicht eingefangen oder gar zu Hause gehalten werden. Bei einer gut gemeinten Fütterung können viele Fehler gemacht werden. So können sie zum Beispiel keine Milch verdauen. Sollten Sie ein vermeintlich hilfloses Tier feststellen, nehmen Sie Kontakt mit dem örtlichen Tierschutz auf. Dort wissen die Mitarbeiter, was zu tun ist.
 

Schreibe einen Kommentar