Listen to this article

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 12.03.2019, 20:30 Uhr
Verbreitet Windböen, an der See und zeitweise im Westen Sturmböen, am Mittwoch verbreitet Sturmböen, zeitweise auch schwere Sturmböen
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 13.03.2019, 20:30 Uhr:
Ein Sturmtief nordwestlich von Schottland zieht bis Mittwoch Abend nach Dänemark. Die dazugehörige Kaltfront überquert uns in der Nacht mit Sturmböen und Regen ostwärts. Am Mittwoch strömt bei weiterhin stürmischem Südwestwind Meeresluft heran.
WIND/STURM: Verbreitet Windböen um 55 km/h (Bft 7)aus Südwest, in der Westhälfte und exponiert in der Osthälfte stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8), an der Nordsee Sturmböen um 90 km/h (Bft 9). In der Nacht auf West, später Südwest drehender Wind und vorübergehend etwas nachlassend. Am Mittwoch tagsüber verbreitet Sturmböen um 85 km/h (Bft 9), an der Nordsee und in Schauer- und Gewitternähe besonders mittags auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10). Abends nachlassender Wind.
FROST/GLÄTTE: Nachts in den Hochlagen des Harzes Glätte durch geringfügigen Schneefall und überfrierender Nässe.
GEWITTER: Am Mittwoch in der zweiten Tageshälfte vereinzelt Gewitter.
Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 13.03.2019, 04:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar